Das Konzept der Kampagne Stoppt Ehrenmorde im Iran

Wir, eine Gruppe iranischer Frauenrechtlerinnen und Gleichstellungs-befürworterinnen im In-und Ausland, haben eine Kampagne gestartet, um den Opfern von „Ehrenmorden“ im Iran eine Stimme zu geben.Im ganzen Iran werden Frauen und junge Mädchen oft von männlichen Familienmitg-liedern mit den brutalsten Methoden getötet; durch Axt, Sichel, Vergiftung und bzw. und ihre Leichen werden auf unbekannten Friedhöfen und in den Ecken von Häusern begraben.

Die Kampagne zur „Beendigung des Ehrenmordes“ zielt darauf ab,das Bewusstsein für solche Verbrechen zu schärfen und bittet alle gewissen-haften Menschen gemeinsam mit uns, der Tötung von Frauen und jungen Mädchen ein Ende zu setzen.
„Frauen sind niemandes Eigentum“!

“ Niemand wird als „Ehre“einer anderen Person definiert“!


Ziele
Das Hauptziel der Kampagne ist es, „Ehrenmorde“ zu stoppen, indem sie sich in erster Linie auf zwei Hauptfaktoren als die Ursachen konzentriert: Kulturelle und rechtliche. Wir erkennen an,dass es viele Gründe gibt, die zu diesen Tragödien beitragen. Gesetze, Kulturen und frauenfeindliche Struk-turen, die direkt und indirekt von der Grundschule über die Hochschulbild-ung bis hin zu den staatlichen Medien in der Gesellschaft gefördert werden. Gemeinsam mit dem Institutionalisieren des Patriarchats in der Gesell-schaft bilden sie die Grundlage für „Ehrenmorde“. Dennoch, die Kampagne konzentriert sich auf die zwei genannten Faktoren.


Praktische Umsetzung
Um „Ehrenmorden“ ein Ende zu setzen, wird die Kampagne die folgenden Methoden anwenden:

  • Stärkung der Frauen durch Sensibilisierung und Bewusstsein für ihre Rechte.
  • Einladen und Ermutigen von Männern, eine Kampagne zu unterstützen, die auf der Gleich-berechtigung (Gleichheit) basiert.
  • Informieren und Kulturaufbau durch Seminare, Workshops und Ver-öffentlichung von Lehrmaterialien,Diskussionssymposien und optimale Nutzung von Medien und sozialen Netzwerken.
  • Veröffentlichung der Kampagne-Erklärung und das Sammeln von Unterschriften.
  • Gewinnung und Einbindung prominenter und internationaler Men-schenrechtsorganisationen, um die Kampagne zu unterstützen.
  • Kommunikation mit Frauenbewegungen in der Region, wie der Türkei, Afghanistan und Irakisch-Kurdistan, um bei der Beseitigung von Ehrenmorden, die in diesen Ländern existieren, zusammenzuarbeiten.

Organisation der Kampagne

  • Mitglieder
  • Lenkungsausschuss
  • Arbeitsgruppen


Mitglieder
Ein Mitglied ist eine Person, die an Kampagnentreffen teilnimmt und sich für das Erreichen der Ziele der Kampagne einsetzt.
Lenkungsausschuss
Der Lenkungsausschuss setzt sich aus Freiwilligen aus den Reihen der Mitglieder zusammen,die für einen begrenzten Zeitraum tätig sind (für 6 Monaten). Der Lenkungsausschuss befasst sich mit den Vorschlägen der Mitglieder, priorisiert und setzt die Kampagnenaktivitäten im Rahmen der Politik um.Die Vorbereitung des Haushaltsplans liegt auch in der Verant-wortung des Lenkungs-ausschusses.Der Lenkungsausschuss wird den Mitgliedern in kurzen Abständen (nicht länger als einen Monat) über den Stand der Ziele der Kampagne berichten und ihre Rückmeldung innerhalb eines festgelegten Zeitplans einholen.
Arbeitsgruppen
Kampagnenmitglieder können sich freiwillig, basierend auf ihrem Fachwissen und Interesse, an einer oder mehreren Gruppenarbeiten beteiligen. Mindestens ein Mitglied des Lenkungs-ausschusses wird an jeder Arbeitsgruppe teilnehmen und fungiert als Multiplikator zwischen dem Lenkungsausschuss, den Mitgliedern und den Vertretern der Arbeitsgruppen.

Die Verbindung wird die Sammlung von Vorschlägen für und vom Lenkung-sausschuss erleichtern.Es gibt keine zeitliche Begrenzung für die Teilnahme und die Anzahl der Teilnehmer an den Arbeitsgruppen.Jede Gruppe wird mindestens einmal im Monat vor der Hauptversammlung eine Sitzung abhalten und den Teil-nehmern der öffentlichen Sitzung über ihre Arbeit und Vorschläge berichten.

Folgende Arbeitsgruppen sind vorgesehen:

  • Bildung & Forschung
  • Internationale Beziehungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Juristische Bereiche
  • Kunst und Darstellung
  • Finanzen
  • Medien und Veröffentlichungen

Hinweis:
Wenn es eine Meinungsverschiedenheit zwischen zwei oder mehr Mit-gliedern der Kampagne gibt,ist es notwendig,zuerst den Lenkungsaus-schuss zu informieren, um für das Problem eine Lösung zu finden. Anderenfalls können zwei oder mehr vertrauenswürdige Personen eingebunden werden.
Zeitlicher Umfang Dies ist eine langfristige Kampagne und wird so lange fortgesetzt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.


Räumlicher Umfang
Der räumliche Umfang der Kampagne ist im gesamten Iran, dennoch sind Iraner auf der ganzen Welt willkommen daran teilzunehmen und, um ge-meinsam die Ziele der Kampagne zu erreichen.


Finanzierung
Die Teilnahme und Aktivität an der Kampagne sind völlig freiwillig.

Die Kampagne wird durch freiwillige Spenden von Einzelpersonen und Spenden von Mitgliedern finanziert.


Weitere Informationen
Für weitere Informationen, bitte wenden Sie sich an den Lenkungsausschuss unter: nohonorkilling@googlegroup.com oder stophksteering@gmail.com

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.